Projekttage der 2C und der 2M

Am Montag in der letzten Schulwoche sind wir alle mit einem großen Rucksack auf dem Rücken in die Donauauen losgefahren. Nach der Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln haben wir uns zuallererst die Zelte, in denen wir übernachtet haben, angeschaut. Und nachdem wir unser Gepäck verstaut haben, ging es auch schon mit dem ersten Workshop los. Es ging um Spuren von Tieren und war sehr interessant. Nach einer Jausenpause ging es am Nachmittag weiter mit dem nächsten Workshop, bei dem wir Bonseiwesen wie das Darya-Daa oder die Elementarpilze erfunden haben. Nach und nach wurde es immer wärmer und deswegen gingen wir in die Donauauen schwimmen. Es hat super viel Spaß gemacht! Danach waren wir alle ein bisschen müde und haben uns für den Abend fertig gemacht. Wir haben am Abend den anderen Schülerinnen und Schülern aus den anderen Schulen erzählt, was wir heute so erlebt haben. Dann gab es noch ein kleines Lagerfeuer und danach gingen wir in unsere Zelte. Wir haben sehr gut geschlafen, wenn auch nicht so viel, wie wir gewöhnt waren. Am nächsten Tag frühstückten wir und gingen müde zu unserem Workshop. Leider hat es an dem Tag geregnet. Aber das war nicht schlimm, wir hatten trotzdem einen Riesenspaß. Nach dem Mittagessen machten wir uns auf die Rückreise und als Belohnung gab es für uns noch ein Eis. Der Ausflug hat uns allen sehr gefallen und unsere Klassengemeinschaft gestärkt.

 

Lisa Wattrodt, 2C

6 (Mobile)

Wussten Sie, dass …

unser:e Schulsozialarbeiter:in direkt am Standort St. Ursula Wien Beratung, Informationen und Unterstützung für Schüler:innen anbietet?