Österreichischer Jugendredewettbewerb 2024, Bewerb Höhere Schulen

Daniel Heilimann (7B) und Tobias Rauch (5D) haben St. Ursula gestern beim diesjährigen Österreichischen Jugendredewettbewerb (siehe Bericht vom 15.3.) in der Kategorie „Klassische Rede/ Höhere Schulen“ würdig vertreten.

Zwei Tage lang dauert diese Ausscheidungsrunde, bei der die ca. 60 Teilnehmenden im schönen Ambiente des Volkskundemuseums in der Laudongasse couragiert zu einem Thema ihrer Wahl Stellung beziehen.

Tobias hat unter dem Titel „Mein digitales Zeitalter“ anhand eines fiktiven Protagonisten Auswirkungen des Umgangs mit digitalen Medien kritisch hinterfragt.

„Streitfrage Neutralität: Was tun?“ Seine Antwort auf diese Frage hat uns Daniel in seiner profunden Rede über den Stellenwert der österreichischen Neutralität in konfliktreichen Zeiten wie heute dargelegt. 

Doch lassen wir die Daniel Heilimann selbst zu Wort kommen:

Es war ein unvorstellbares Erlebnis heute all diese großartigen Reden mit diesen spannenden Themen zu hören. Alle Themen waren sorgsam gewählt und haben einen rasch zum Nachdenken gebracht. Es ist fantastisch wie viele junge Menschen heutzutage für ihre Ideen einstehen und ein Zeichen setzen möchten und zeigen, wie sie die Welt verändern und verbessern möchten.

Die Entscheidung der Jury ist nun abzuwarten…

Herzliche Gratulation jedenfalls zu eurem Mut, eure Meinung kundzutun, und zu eurem Engagement, durch Reden zu bewegen!

Bericht: Mag. Angelika Umfahrer-Schatzmann

image002-1

Wussten Sie, dass …

unser:e Schulsozialarbeiter:in direkt am Standort St. Ursula Wien Beratung, Informationen und Unterstützung für Schüler:innen anbietet?